Weihnachtsbäckerei mal anders: Plätzchen mit Matcha, Kokos & Co.

Weihnachtsbäckerei mal anders: Plätzchen mit Matcha, Kokos & Co.

Wunderbar winterliche Matcha-Kekse

Weihnachtszeit ist Plätzchenzeit! Denn am schönsten lässt es sich auf das große Fest mit Zucker, Butter, Mehl und… Matcha einstimmen? Ganz genau: Heute haben wir ein paar etwas andere Plätzchenrezepte aus der Weihnachtsbäckerei für Dich. Die besondere Zutat, grünes Matcha-Pulver, verpasst den süßen Naschereien einen feinherben Teegeschmack und eine weihnachtlich-grüne Farbe. Plätzchen für echte Feinschmecker also!  

Na, schon Lust auf Kekse und Co. bekommen? Dann gibt es hier zwei tolle Rezepte zum Nachbacken. Wer es sich anschließend mit einem Plätzchenteller auf dem Sofa gemütlich machen möchte, sollte sich dazu noch einen Matcha Hot Chocolate machen.

Matcha Plätzchen

Low Carb: Matcha-Kokos-Plätzchen

Wenn es um Weihnachtsgebäck geht, können sich schon mal die Geister scheiden: Für die einen sind Klassiker wie Vanillekipferl, Lebkuchen und Spekulatius ein Muss, die anderen setzen eher auf Abwechslung und probieren jedes Jahr ein neues Plätzchenrezept aus. Wer gerne etwas Neues testen möchte, dabei aber nicht aufs Weihnachtsfeeling verzichten will, sollte unsere Matcha-Kokos-Plätzchen backen.  

Auch wenn es nicht überall schneien wird, hoffen wir doch immer wieder auf weiße Weihnachten. Mit diesem Rezept kannst Du es auf jeden Fall in der Küche schneien lassen, denn hier rieseln leise die Kokosflocken auf die noch warmen Kekse. Da kommt Winterstimmung auf!  

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Minuten

Trenne das Eiweiß dreier Eier vom Eigelb und schlage das Eiweiß steif. Gib beim Aufschlagen nach und nach den Zucker zum Eischnee. Anschließend Zitronensaft, Zitronenabrieb und Matcha-Pulver unterrühren.   

Als Nächstes kommen Kokosraspeln und gemahlene Mandeln in eine Schüssel. Verrühre die zwei Zutaten und rühre die Mischung danach unter die Eischnee-Masse. Schon ist der Teig für unsere Plätzchen fertig!  

Bereite ein Backblech mit Backpapier vor und gebe den Teig in einen Spritzbeutel. Forme anschließend kleine Tupfer mit einer Drehbewegung des Spritzbeutels im Uhrzeigersinn auf dem Backblech. Achte darauf, etwas Platz zwischen den Plätzchen zu lassen, damit sie sich beim Backen noch etwas entfalten können. Alternativ kannst du auch zweit Teelöffel nutzen, um die Tupfer zu formen.  

Die Plätzchen kommen jetzt für etwa 15 Minuten in den Ofen, bis sie goldbraun gebacken sind.  

Zum Verzieren der Plätzchen kannst Du ein paar weitere Kokosraspeln auf die noch warmen Plätzchen geben und diese abkühlen lassen. Für den extra Matcha-Kick und zur Dekoration kannst Du anschließend mit einem kleinen Sieb einen Hauch Matcha-Pulver über die Plätzchen streuen.  

Butter Plätzchen

Bunte Asia-Butter-Plätzchen (natürlich gefärbt)

In der Küche stehen und die Hände in Mehl und Butter vergraben, der Duft von Plätzchen liegt in der Luft – Backen macht einfach glücklich! Ein echter Klassiker zur Weihnachtszeit sind besonders bunt verzierte Butter-Plätzchen. Die schmecken nicht nur lecker, sondern bereiten schon beim Backen, Ausstechen und Verzieren ganz viel Freude.  

Bei uns bekommt der Klassiker jedoch einen kleinen Twist und neben Butter, Mehl und Zucker kommen auch Ingwer und Kokosmilch in den Teig. Verziert werden die Kekse ohne künstliche Lebensmittelfarbe, sondern mit grünem Matcha-Pulver und Rote-Bete-Saft!

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 60 Minuten

Heize den Backofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vor. 

Als Erstes die Ingwerknolle schälen und mit einer feinen Küchenreibe reiben, bis Du etwa 10 g feinen Abrieb hast. Wer keinen frischen Ingwer im Haus hat, kann auch einen Teelöffel gemahlenen Ingwer nehmen.  

Butter, Zucker, Ei, Mehl, Vanilleextrakt, Kokosmilch, Ingwer und Zitronensaft in eine Schüssel geben und mit den Händen zu einem gleichmäßigen Teig kneten. Teig anschließend in eine Dose legen und 30 Minuten im Kühlschrank abkühlen lassen. 

Bereite in der Zwischenzeit Deine Arbeitsfläche zum Ausstechen der Plätzchen vor. Dafür benötigst Du eine saubere Oberfläche, ein Nudelholz, Ausstechförmchen und etwas Mehl, das Du auf der Arbeitsfläche verteilst. Lege außerdem Deine Backbleche mit Backpapier aus.  

Nach etwa 30 Minuten kannst Du den Teig aus dem Kühlschrank holen und auf der Arbeitsfläche etwa 6 mm dick ausrollen. Steche mit weihnachtlichen Ausstechförmchen Plätzchen aus und lege diese mit etwas Abstand voneinander aufs Backblech. 

Backe die Plätzchen nun für 8-10 Minuten im vorgeheizten Backofen goldbraun.  

Nach dem Backen solltest Du die Kekse etwas abkühlen lassen. In der Zwischenzeit kannst Du schon mal den Zuckerguss mit verschiedenen Farben vorbereiten.  

Bereite dazu drei Schüsseln mit jeweils 5 EL Puderzucker und 2 EL Zitronensaft vor und verrühre die Massen bis ein glatter Guss entsteht. Färbe eine der Massen mit Matcha-Pulver und eine zweite Masse mit Rote-Bete-Saft. Jetzt geht’s endlich ans Dekorieren! Tobe Dich mit den farbigen Zuckergüssen, Kokosraspeln, Zuckerperlen oder Streuseln so richtig aus.  

 

Wir wünschen viel Spaß beim Backen und Naschen!  

Teile den Beitrag mit Deinen Freunden