Allgemeine Teilnahme- und Datenschutzbedingungen 
für die Veröffentlichungsaktion „Soulfood-Rezepte“

1. Veranstalter

Veranstalter der „Soulfood-Rezepte“ („Veröffentlichungsaktion“) ist die EatHappy ToGo GmbH, Kaiser-Wilhelm-Ring 13, 50672 Köln („EatHappy“).

2. Gewinner

Die besten 3 Rezepte werden in einem Beitrag im EatHappy Online Blog (Magazin) auf der offiziellen EatHappy Webseite mit einem Bild und dem Vornamen der Einsender der besten 3 Soulfood-Rezepte veröffentlicht.

3. Teilnahme an der Aktion

a) Die Teilnahme an der Aktion erfolgt ausschließlich zu diesen Teilnahmebedingungen. Mit der Einsendung eines Soulfood-Rezeptes erkennt der Teilnehmer die Teilnahmebedingungen für seine Teilnahme als verbindlich an. Die Teilnahme ist kostenlos und nicht an sonstige Leistungen des Teilnehmenden gebunden. Die Teilnahme am Wettbewerb erfolgt unentgeltlich.

b) Ein Anspruch auf Veröffentlichung eingesendeter Rezepte und/oder Abbildungen besteht nicht.

c) Mit der Einsendung ihres Beitrages versichern die Teilnehmer, dass die eingesandten Unterlagen frei von Rechten Dritter sind und keinerlei Vorbehalte gegen eine Veröffentlichung – sei es einzeln oder gesamt – bestehen. Mit Teilnahme am Wettbewerb erklärt sich der Teilnehmer mit der Veröffentlichung der eingesendeten Unterlagen, einschließlich gegebenenfalls übersendetem Bildmaterial sowie dem Vornamen des Teilnehmers im Online Blog (Magazin) einschließlich sonstiger Medien (wie der EatHappy Social Media Kanälen (Facebook, Instagram, Pinterest) einverstanden.

d) Zur Teilnahme berechtigt ist jede natürliche Person, die ihren ständigen Wohnsitz in Deutschland hat. Personen, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Nicht teilnahmeberechtigt sind gesetzliche Vertreter und Mitarbeiter der EatHappy GmbH, FCF Holding GmbH und aller zugehöriger Tochterunternehmen.

e) Es werden nur Einsendungen berücksichtigt, die zwischen dem 18. August 2020 und dem 09. Oktober 2020, 23.59 Uhr bei uns eingegangen sind.

f) Die Teilnahme erfolgt durch Einsendung Ihres Lieblingsrezeptes im oben angegebenen Zeitraum über Instagram (www.instagram.com) oder Facebook (www.facebook.de) oder über eine E-Mail an soulfood@eathappy.com. Dem Rezept ist eine kurze Beschreibung (nicht mehr als 400 Zeichen) der besonderen Eigenschaften der Speise und dem Empfinden des Einsenders bei Herstellung und Genuss der Speise (soulfood) beizufügen.

g) Die Einsendung muss folgende Bestandteile enthalten:

  • ein Rezept (max. 200 Zeichen)
  • einen Titel zur Bezeichnung der Speise (max. 30 Zeichen)
  • ein Foto der fertigen Speise (Foto; max. 3 MB)
  • „Soulfood-Beschreibung“ gem. lit f. (max. 200 Zeichen)

4. Auswahl der drei Rezepte

Die drei zu veröffentlichenden Rezepte werden durch eine von EatHappy ausgewählte Jury von fünf Personen bestimmt. Bei ihrer Entscheidung wird die Jury folgenden Eigenschaften der zu bewertenden Rezepte der Teilnehmer besonderes Gewicht beimessen: (1) Emotionalität der Soulfood-Geschichte, die der Teilnehmer zu dem Rezept zu erzählen hat, (2) Relevanz des Rezeptes für die Leserschaft des Magazins, (3) Schwierigkeitsgrad zum Nachkochen des Rezeptes, (4) Verfügbarkeit aller Zutaten auf dem deutschen Markt. In die Jury beruft EatHappy nach eigenem Ermessen ausgewiesene Gastrospezialisten.

5. Veröffentlichungsbenachrichtigung und Mitwirkung des Teilnehmers

a) Im Falle einer Auswahl des eingesandten Rezeptes zur Veröffentlichung werden die betreffenden Teilnehmer über Instagram und/oder Facebook durch eine private Nachricht oder über E-Mail bis spätestens 10. Oktober 2020 benachrichtigt.

b) Den Einsendern der ausgewählten Rezepte ist freigestellt, ob sie a) auf einem professionell fotografierten Bild ihres Soulfood-Gerichtes mit abgelichtet werden möchten oder b) lediglich das Gericht für den Beitrag im Magazin fotografiert wird.

c) Im Fall a) übernimmt EatHappy die Kosten für Anreise mit einem privaten PKW oder öffentlichen Verkehrsmitteln des Kunden für die Teilnahme an einem Fototermin im Einzugsgebiet Köln (NRW). Der Teilnehmer soll sein Gericht anlässlich des Fototermines herstellen. Der Teilnehmer erklärt sich mit seiner Teilnahme an dieser Aktion mit der Veröffentlichung der anlässlich dieses Termines erstellten Fotografien in den unter 3 c genannten Medien einverstanden. EatHappy übernimmt die Kosten für den Einkauf aller Zutaten und die Ausstattung, die dazu benötigt werden das Gericht für den Fototermin zu kochen.

d) Der Teilnehmer muss seine Einverständniserklärung zur Veröffentlichung seines Rezeptes und seiner eigenen Ablichtung im Online Blog (Magazin) und auf EatHappy Social Media Kanälen (Facebook, Instagram, Pinterest) unterschreiben.

6. Sonstiges

a) Die Teilnahme bestimmt sich allein nach diesen Teilnahmebedingungen. Abweichenden Regelungen wird ausdrücklich widersprochen.

b) EatHappy ist berechtigt, bei höherer Gewalt, Änderung der Rechtslage oder der Rechtsprechung, aufgrund eines behördlichen oder gerichtlichen Verbots, aus technischen Gründen oder wegen äußerer, nicht von EatHappy zu beeinflussender Umstände den Ablauf der Aktion zu ändern oder  die Aktion ganz oder teilweise abzusagen oder abzubrechen. Den Teilnehmern und den Einsendern der ausgewählten Rezepte stehen in diesen Fällen keine Ansprüche gegen EatHappy zu.

c) Verstößt der Teilnehmer gegen die Teilnahmebedingungen, ist EatHappy jederzeit berechtigt, ihn ohne Vorankündigung von der Teilnahme auszuschließen.

d) Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Bei Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen der Teilnahmebedingungen bleiben die übrigen Bestimmungen gültig.

e) Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

7. Datenschutz

a) Teilnahme und Durchführung der Aktion

Der Teilnehmer muss seinen Vor- und Nachnamen, seine E-Mail-Adresse, sowie eine Telefonnummer, unter der er erreichbar ist, angeben.

Die im Rahmen der Teilnahme übermittelten personenbezogenen Daten werden ausschließlich zur Abwicklung der Aktion verarbeitet. Dies umfasst die Weitergabe an externe Unternehmen / Dienstleister zum Zwecke Kontaktaufnahme.

Die Daten werden nach Beendigung und Abwicklung der Aktion gelöscht, soweit keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten bestehen.

Die Datenverarbeitung für die Durchführung der Aktion erfolgt auf Basis der Einwilligung des Teilnehmers nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a) DS-GVO und auf Basis von Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b) DS-GVO zur Durchführung der Aktion. Im Falle gesetzlicher Aufbewahrungspflichten erfolgt die Verarbeitung auf Basis von Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. c) DS-GVO.

Der Teilnehmer hat das Recht, eine einmal erteilte Einwilligung in die Verarbeitung von Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Mit dem Widerruf erklärt der Teilnehmer gleichzeitig, dass er nicht mehr an der Aktion teilnimmt.

b) Rechte des Betroffenen

Information über die Rechte als „betroffene Person“ nach der DS-GVO:

  • Recht auf Auskunft (Art. 15 Abs. 1 Satz 2 DS-GVO)
  • Recht auf Berichtigung (Art. 16 DS-GVO) bzw. Löschung (Art. 17 DS-GVO)
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO)
  • Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 19 DS-GVO)
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DS-GVO)
  • Widerrufsrecht (Art. 7 Abs. 3 DS-GVO)
  • Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde (Art. 77 DS-GVO).

c) Verantwortlicher

Verantwortlicher im Sinne des Art. 4 Nr. 7 DS-GVO ist die FCF Holding GmbH, Kaiser-Wilhelm-Ring 13, 50672 Köln, Tel.: +49 221 6699360, datenschutz@eathappy.de.

Datenschutzbeauftragter ist die ap-Datenschutz GmbH, Berrenrather Straße 274, 50937 Köln, Tel.: +49 221 7190916, E-Mail: info@ap-datenschutz.de

d) Weitere Informationen

Weitere Informationen zum Thema Datenschutz gibt es im Internet auf www.eathappy.com.

8. Instagram und Facebook

Diese Aktion steht in keiner Verbindung zu den Betreibern von Instagram oder Facebook und wird in keiner Weise von diesen Unternehmen gesponsert, unterstützt oder organisiert. Beide Unternehmen können für diese Aktion nicht haftbar gemacht werden und stehen nicht als Ansprechpartner zur Verfügung.